Hochzeitsmakeup- schminken oder schminken lassen?
Eine Frage , die sich viele stellen ist: Warum soll ich Geld für einen Makeupartist ausgeben? Grundsätzlich sollte man sich die Frage stellen, ob man sich selbst ein gutes Makeup für den ganzen Tag selber machen kann. Viele Frauen sind sehr geübt im täglichen Schönmachen, andere wieder- so wie ich – fühlen sich ohne Makeup durchaus wohl und/oder haben keine sichere Hand, um einen Lidstrich selbst zu ziehen oder die richtige Foundation auszuwählen. Eine Frage von mir wäre früher mal gewesen:,, Concealer? Was ist das?“ Wenn du zu ersteren gehörst, du deine Farben kennst, mit deinem Lippenstift und deinem Eyeliner spielend umgehen kannst und du am Tag der Hochzeit Zeit und Laune hast, dich selbst zu stylen, dann tu’s! Vor allem, wenn du eine gaaaanz genaue Vorstellung davon hast, wie es werden soll und du glaubst, dass diese nicht wunschgerecht umgesetzt werden kann. Ein bisserl so wie beim Friseur manchmal 🙂 Bist du aber eher der,, Ich schmink mich nicht- Typ“ oder der ,,Nur Lidstrich und Kajal- Typ“, dann solltest du dir sehr wohl überlegen in einen Makeupartist zu investieren. Die Haare lässt du dir ja auch machen, also wieso nicht auch eine bisserl das Gesichts aufpimpen lassen? Und wenn nicht an dem Tag, wann dann? Zu den vielen Dingen, die für diesen einen besonderen Tag gekauft und gebucht werden , zählt auch meist ein Fotograf. Der wiederum kann dir aus Erfahrung sagen, dass Makeup beim Fotografieren sehr wichtig ist. Allein schon um Glanzstellen im Gesicht zu reduzieren! Er wird aus deinen Hochzeitsfotos zwar auch ohne Makeup das Beste herausholen, doch einen ebenmäßigen Teint, betonte Augen und glänzende Lippen wird er dir auch mit Photoshop nicht zaubern. Übrigens vergessen immer alle auf die Männer, die kann man nämlich auch optimieren! Also, wenn dein großer Tag gekommen ist, denkst du vielleicht an eine oder einen von uns und lässt dich zu Erstrahlen bringen. Bis dann!